1976

Am 1. Juni 1976 wurde das Unternehmen gegründet. Mit einem Taxi, einem Mercedes 250 mit Flüssiggasanlage, wurde ausschließlich vom Leeraner Bahnhof und ohne Funk Kundschaft befördert.

Da das Taxi erst einmal nur dem Nebenerwerb diente, wurde schnell der Begriff vom „Hobby-Taxi“ geprägt.In der Folgezeit wurde das Taxi an die damals tätigen Funkzentralen, wie Renken, Amelsberg oder Thies angeschlossen.

1985

Im Jahr 1985 konnte gemeinsam mit dem Taxiunternehmen Brüsch zwei Konzessionen erworben werden. Bereits im Jahre 1986 zog sich das Unternehmen Brüsch wieder zurück, sodaß Taxi Seichter nunmehr über 3 Taxis verfügte. Die Taxizentrale wurde in der ehemaligen Shell-Tankstelle ( nunmehr WIRO ) untergebracht.

1986

Schon bald erfolgte der Umzug der Taxizentrale in die Bremer Straße 28. Am 1.10.1986 wurde an diesem Standort zunächst einmal mit 3 Mietwagen das Unternehmen Minicar gegründet. Von da an ging es Schlag auf Schlag. 1987 konnte der neue Betriebssitz im Gewerbegebiet Loga an der Roggenmühle mit eigener Werkstatt und öffentlicher Dieseltankstelle bezogen werden.1990 waren schon 11 gelb/schwarze Minicars in Leer unterwegs.

2002

Drei Jahre später wurde der Betrieb mit 2 Kraftomnibussen aufgenommen. Im Jahre 2002 wurde die ehemalige Esso bzw. Avia-Tankstelle in der Friesenstraße übernommen. Unter dem Namen Esso-Jürgens war sie in Leer ein Begriff. Die Tankstelle wurde auch verbunden mit der Autovermietung Interrent. Mit dem Namen City-Tankstelle und neuem Outfit, nämlich den gelb/schwarzen Farben, ist sie jetzt rund um die Uhr geöffnet. Auch eine Autovermietung wurde wieder an den Standort gebunden. Mit der Eröffnung einer Agentur der Hertz-Autovermietung sind wir Partner des weltgrößten Mietwagenanbieters.

2003

Im Taxi- und Minicargeschäft ging es kontinuierlich weiter bergauf. Aufgrund des wachsenden Fuhrparks wurde das Betriebsgelände an der Roggenmühle zu klein. 2003 konnte ein 3000 Quadratmeter Nachbargrundstück übernommen werden. Stellflächen, eine Unterstellhalle sowie eine Hausmeisterwohnung ermöglichen einen reibungsloseren Betriebsablauf Im Jahre 2004 werden für die rund 10.000 monatlichen Fahraufträge 32 Fahrzeuge mit 72 Mitarbeitern eingesetzt. Damit ist das Taxiunternehmen Seichter zu einem der größten Anbieter in Nordwestdeutschland avanciert.

2005

Eröffnung der Zweitniederlassung in Papenburg. In der Friederikenstraße wurde ergänzend mit einem Shop und einer Zweitniederlassung der Herz-Agentur aus Leer ein zweiter Betriebssitz eröffnet.
Mit 5 Fahrzeugen und 15 Mitarbeitern wurde auch in Papenburg die Nachfrage nach günstigen Beförderungmöglichkeiten nachgekommen und ein weiterer Grundstein für die Firmenentwicklung gelegt.